WILDLIFE EXPLORER 2.0

40min Flugzeit

einfache Bedienung durch Flugassistenten, FLIR Infrarotkamerasystem, Vollcarbonrahmen

ALLES AUS EINER HAND

Flug- und Technikschulung,

Beratung, Fertigung, Bewilligung, Reparatur, Ersatzteile,...

FERTIGUNG MITTELS 3D DRUCK

Planung und Entwicklung von Sonderteilen

Kameraaufnahmen, Landegestelle, Akkueinhausungen, usw.

JAGDGENOSSENSCHAFT PREINSBACH

Multicopter zur Kitzrettung

höhere Flächenleistung und Aufdeckrate als mit Balkensuche,... Spassfaktor inklusive

Austro Control Bewilligung

Die Firma SmartMultiCopters führt für Ihren Multicopter und den jeweiligen Einsatzzweck, dass notwendige Austro Control Genehmigungsverfahren durch. In den meisten Fällen benötigen wir lediglich eine Kopie Ihrer Multicopter-Versicherungspolice und Ihres Ausweises, um für Sie das gesamte Genehmigungsverfahren durchführen zu können.

Die nachfolgenden Informationen sind von der Homepage der Austro Control entnommen und geben Ihnen eine groben Überblick über die notwendigen Genehmigungsverfahren in Abhängigkeit des jeweiligen Einsatzzweckes, wenn Sie Ihren Multicopter legal betreiben möchten:


Der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen ist seit 1.1.2014 möglich. Rechtliche Grundlage ist das novellierte Luftfahrtgesetz. Zuständige Behörde zur Erteilung der luftfahrtrechtlichen Bewilligung ist Austro Control.

Spielzeug:

Modelle bis 79 Joule Bewegungsenergie (ca. 250 Gramm): z.B. Mini -Spielzeughubschrauber, Minimodelle aus Schaumstoff auch mit Kamera sind bis zu einer Höhe von max 30m erlaubt. Eine Gefährdung von Personen oder Sachen muss ausgeschlossen sein. Diese „Spielzeuge“ fallen nicht unter den Anwendungsbereich des Luftfahrtgesetzes, eine Bewilligung ist nicht erforderlich

Das Gesetz unterscheidet:

Unbemannte Luftfahrzeuge der Klasse 1 (Drohnen mit Sichtverbindung)

  • Als „Drohne“ (z.B. Multikopter) ist das Gerät zu klassifizieren, wenn es gewerblich oder nicht ausschließlich zum Zwecke des Fluges selbst sondern z. B für Foto-/Filmaufnahmen betrieben wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen gewerblich oder privat erstellt werden oder ob die Aufnahmen an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht werden. Für den Betrieb dieser Geräte ist eine Bewilligung von Austro Control erforderlich.

  • Zu beachten ist, dass zu jedem Zeitpunkt eine direkte Sichtverbindung (ohne technische Hilfsmittel) zum Piloten bestehen muss und eine Höhe von maximal 150m erlaubt ist. Der Betrieb mittels Videobrille („first person view“ – FPV) ist daher nur zulässig, wenn ein zusätzlicher Beobachter hinzugezogen wird, der in die Steuerung jederzeit eingreifen kann und als verantwortlicher Pilot gilt.

  • Der Betreiber erhält nach technischer und betrieblicher Prüfung eine Betriebsbewilligung (Bescheid). Austro Control führt eine Liste über die unbemannten Luftfahrzeuge der Klasse 1.

Unbemannte Luftfahrzeuge der Klasse 2 (Drohnen ohne Sichtverbindung)

  • Hier ist kein Sichtkontakt erforderlich. Diese werden wie Zivilluftfahrzeuge zertifiziert und zugelassen (Erfüllung von Bauvorschriften bzw. Musterprüfung notwendig). Ebenso ist ein Pilotenschein erforderlich. Derzeit lediglich in Erprobung.

Die wichtigsten Kriterien für eine Bewilligung (Klasse 1)

  • Grundsätzlich wird bei der Bewilligung von unbemannten Luftfahrzeugen der Klasse 1 in erster Linie auf das Gefährdungspotential abgestellt. Die Bestimmungen unterscheiden Einsatzgebiete (unbebaut, unbesiedelt, besiedelt und dicht besiedelt) und nach Gewichtsklassen.Insgesamt sind vier Kategorien von unbemannten Luftfahrzeugen definiert (A-D). Danach richtet sich im Wesentlichen die Strenge der Auflagen. (z.B. Bauvorschriften, Leistungsparameter, Qualifikation des Piloten usw.).

  • Der Betrieb über Menschenansammlungen (z.B. Veranstaltungen, Sportevents, Konzerte usw.) ist aus Sicherheitsgründen nur mit besonderer Bewilligung im Einzelfall möglich. Der Betrieb in der unmittelbaren Nähe von Flughäfen ist ohne spezielle Bewilligung strengstens verboten.

  • Eine Haftpflichtversicherung ist für alle Kategorien vorgeschrieben.

  • Austro Control erteilt ausschließlich die luftfahrtrechtliche Bewilligung. Es liegt in der Verantwortung des „Betreibers“ alle weiteren rechtlich relevanten Bestimmungen einzuhalten (z.B. Datenschutz, Bewilligung zum Betrieb innerhalb von Sicherheitszonen, gewerberechtliche Bewilligung,  Naturschutz usw.).


    (Bildquelle: Homepage Austro Control)

Notwendige Unterlagen für Kategorie A:

  • Beschreibung des unbemannten Luftfahrzeuges inkl. Steuerung,

    Foto (Dreiseitenansicht)

  • Betriebsgrenzen (max. Betriebsmasse, max. Bodenwind, etc.)

  • Lärmmessbericht (entfällt bei uLFZ mit elektrischem Antrieb bis zu einer Betriebsmasse von max. 5 kg)

  • Versicherungsbestätigung (über eine Deckungssumme von 750.000 SZR)

  • Amtlicher Lichtbildausweis des Antragstellers sowie des/der Piloten

Kategorie B: (zusätzlich zu Unterlagen von A)

  • Nachweis bzw. Feststellung der Übereinstimmung mit der Bauvorschrift nach Anlage B LBTH Nr. 67 bzw. Prüfdokumente

  • Betriebssicherheitsanalyse nach Anlage F LBTH Nr. 67

  • Deklaration der Befähigung des/der Piloten

Kategorie C: (zusätzlich zu Unterlagen von A)

  • Nachweis der Übereinstimmung mit der Bauvorschrift nach Anlage B LBTH Nr. 67, Wartungscheckliste,

  • Checkliste zur Vorflugkontrolle

  • Betriebssicherheitsanalyse nach Anlage F LBTH Nr. 67

  • Nachweis der medizinischen Tauglichkeit und der luftfahrtrechtlichen Kenntnisse des/der eingesetzten Piloten (alternativ: Pilotenschein)

Prüfungen (Kategorien C und D):

  • Sollte der Antragsteller nicht über einen österreichischen Luftfahrerschein verfügen, können die für eine Bewilligung der Kategorie C oder D gemäß LBTH Nr. 67 erforderlichen luftfahrtrechtlichen Kenntnisse durch eine bestandene Prüfung im Gegenstand Luftrecht nachgewiesen werden.

  • Die Prüfung ist in elektronischer Form bei Austro Control abzulegen, wobei die Anmeldung zur Prüfung per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mindestens 10 Werktage vor dem gewünschten Termin zu erfolgen hat.Prüfungen finden jeweils Di bis Fr zwischen 8:30 und 15:00 Uhr statt.

  • Ein Fragenkatalog mit Beispielfragen zum Thema Luftraum ist online verfügbar.


 

 Kontaktieren Sie uns, für ein unverbindliches Anfrage zur Genehmigung Ihres Multicopters bei Austro Control